Für jede Situation gewappnet

Handtaschen Checkliste: Helfer im Alltag

Handtasche | © Getty Images | Christian Vierig
Dass Smartphone und Geldbeutel immer mit dabei sind, ist klar – wie aber sieht es mit Powerbank oder faltbaren Ballerinas aus?
Foto: Getty Images | Christian Vierig

Don't panic: Hier soll es nicht um Minzbonbons und Haarbürsten gehen – jeder weiß, dass es Sinn macht, die in die Handtasche zu stecken. Darum haben wir kleine Helfer gesammelt, an die man nicht sofort denkt, die das Leben aber deutlich entspannter machen. 

Die Schriftstellerin Elke Heidenreich sagte einst:

„Eigentlich doch schön, dass Männer das mit Frauen und ihren Handtäschchen nicht kapieren – haben wir wenigstens was Eigenes.“

Genau, ob nachvollziehbar oder nicht: Taschen und ihr Inhalt sind in vielen Situationen überlebenswichtig! Warum? Weil sie neben Schlüssel, Smartphone und Geldbeutel auch immer einen Teil von einem selbst in sich tragen. Logo, dass der privat bleibt. Der restliche Inhalt darf jedoch gerne ans Licht. Wie diese praktischen Helfer, mit denen man für alle Lebenslagen gewappnet ist.

1. Powerbank

Warum gibt der Handyakku eigentlich immer gerade dann den Geist auf, wenn man bei Google Maps verzweifelt nach dem richtigen Weg sucht? Scheint Schicksal zu sein – aber keines, mit dem man es nicht aufnehmen könnte. Wie? Indem man einen Zusatzakku einpackt. Den deponiert man einfach in der Handtasche und zaubert ihn in schicksalhaften Situationen heraus. Problem gelöst! Zumindest wenn man es schafft, daran zu denken, dass auch die Powerbank ab und an mal geladen werden muss.

Handtaschen Checkliste: Helfer im Alltag
Mehr zum Thema